Schulleben

xmaskara

Theater Maskara

Am 21.217 besuchte uns Stefan Knoll vom „Theater Maskara“. Mit Hilfe von vielen Masken spielte er ganz alleine das Märchen „Das Wasser des Lebens“ für uns.

Als Zugabe führte er uns nochmal sein tolles Aufnahmegerät vor, mit dem er sich selbst musikalisch begleitet hatte.

 

Und das schreiben die Kinder der 1c zu diesem Theaterstück:

 

Bei dem Theater Maskara war ein König krank.

Die Söhne haben versucht, ihrem Vater zu helfen.

Der kleinste Sohn hat ihm dann geholfen. (Fabian)

 

Drei Königssöhne wollen dem kranken Vater helfen.

Der jüngste Sohn holt das Heilwasser und rettet seine Brüder. (Felicia)

 

Es war einmal ein König, der hatte drei Söhne. Der König war krank.

Um gesund zu werden, brauchte er das Wasser des Lebens.

Erst kam der große Sohn dran.

Er erzählte dem Zwerg, der ihm helfen wollte, nichts und kam in die Felsspalte.

Der zweite Sohn hat es genauso gemacht.

Der 3. Sohn hat mit Hilfe des Zwergs das Wasser des Lebens gefunden. (Maren)

 

Ich fand es schön, dass ein Mann so viele Menschen gespielt hat –

und lustig war es auch. (Frida)

 

Monika Michel-Wendel

p1000944

Aktion für den Ottobrunner Tisch

Dieses Jahr veranstalteten wir wieder eine Sozialaktion zu Gunsten des Ottobrunner Tisches.

In der Adventszeit riefen wir alle Familien zu Spenden von Drogerieartikeln auf, die besonders benötigt werden und auch im Januar noch gerne verteilt werden. Es kamen fünf große Kisten zusammen. Außerdem kommt die Hälfte des Erlöses vom Verkauf auf dem Ottobrunner Christkindlmarkt auch diesem Zweck zu Gute.

Am 21.12.2016 übergaben die Kinder des Schülerparlaments und Vertreter der 1. Klassen alles an den Ottobrunner Tisch.

p1000918

Deutschland sucht den Weihnachtsmann

Die Schulspielgruppe unter Leitung von Frau Elke Reuscher spielt am 14.12.16 und 15.12.16 das Theaterstück: Deutschland sucht den Weihnachtsmann.

Der Weihnachtsmann hat so stark zugenommen, weil es so gerne Kekse isst, dass der Schlitten unter ihm zusammenbricht. Deshalb suchen die Wichtel und Weihnachtsmann und Weihnachtsfrau einen Ersatz. Sie veranstalten ein Casting. Es bewerben sich Schneewittchen und die 7 Zwerge, Hänsel und Gretel und das Rumpelstilzchen.

Die Kinder sangen und spielten mit großem Eifer und hoher Professionalität auf der mit vielen Einzelheiten hergerichteten Bühne. Alle Übergänge klappten reibungslos. Einige Kinder trauten sich ein Gesangssolo zu und meisterten dies bravourös. Ein sehr großer Applaus belohnte alle am Schluss.

Im Anschluss an die Aufführung feierte die ganze Schulfamilie auf dem Pausenhof. Der Elternbeirat hatte traditionellerweise eine Bewirtung in stimmungsvoller Atmosphäre bereitgestellt.