Elterninformationen

Schul-ABC

Suchen Sie etwas Bestimmtes? Dann durchsuchen Sie das PDF nach Ihrem Stichwort!
Die Volltextsuche können Sie mit STRG-F (PC) bzw. Command (⌘)-F (Macintosh) aufrufen.

Schul-ABC

Schulsprengel und Schulweg

Der Schulsprengel umfasst folgende Straßen:

Alte Landstraße Franz-Liszt-Straße Max-Reger-Straße
Am Bogen Friedenstraße Mozartstraße, auch Neubiberg
Amalienweg Friedrich-Ebert-Straße Naupliaallee
Anton-Bruckner-Straße, Neubiberg Fritz-Straßner-Weg Nimrodstraße
Anton-Ripfel-Weg Ganghoferstraße Ottostraße, ungerade Nr.-69a
Aventinusweg Gartenstraße Pestalozzistraße
Bahnhofstraße Grasweg Prinz-Otto-Straße
Bahnweg Hadynstraße Prof.-Messerschmitt-Straße, Neubiberg
Beethovenstraße Haidgraben 1-23 Promenadestraße, auch Neubiberg
Beiserstraße Händelstraße Putzbrunner Str. 1-44 und ungerade 45-55
Benzstraße Hans-Kreß-Straße Rathausplatz
Bozaunweg Hirtenstraße, auch Neubiberg Rathausstraße
Brucknerstraße Horst-Bienek-Weg Resselweg
Bürgermeister-Wild-Straße Hubertusstraße Richard-Wagner-Straße
Burgmaierstraße Jägerweg Ringelnatzweg
Burgmaierweg Jahnstraße Rosenheimer Landstraße 2-45 und 47-49
Clemens-Schöps-Straße Johann-Sebastian-Bach-Straße Schlernweg
Daimlerstraße Johann-Strauß-Straße Schützenstraße
Denkmalsplatz Kahti-Weidner-Weg Sebastian-Pöttinger-Weg
Dianastraße Karl-Birzer-Straße Siemensstraße
Dr.-Otto-Bößner-Weg Kufsteiner Straße, auch Neubiberg Ulmenstraße
Eduard-Klas-Weg Laurinweg Unter den Lauben
Eichendorffstraße Leharweg Unterhachinger Straße, gerade Nr. 2 -28
Ernst-Ludwig-Ibler-Straße Lersnerstraße von-Gluck-Straße
Feldstraße Margreider Platz Wilhelm-Busch-Straße
Fennbergweg Maria-Schreiner-Weg
Finsinger Feld Martin-Auer-Straße

Schulweghelfer – eine Elterninitiative der Grundschule an der Friedenstraße

Um den Schulweg unserer Kinder sicherer zu gestalten, wird für unsere Schule der Schulweghelfer­dienst organisiert. Es ist uns ein Anliegen, dass die Kinder beim Überqueren der gefährlichsten Kreuzungen geschützt werden.

Diese sind:

  1. Ampel: Putzbrunner Straße (Ecke Rathausstraße / Friedenstraße)
  2. Ampel Rosenheimer Landstraße (Ecke Prinz-Otto-Straße / Jahnstraße)

Aus unserer Erfahrung können wir sagen, dass dies eine sehr sinnvolle und notwendige Aufgabe ist. Durch das hohe Verkehrsaufkommen und die zunehmende Hektik gibt es nahezu täglich Situationen, in denen Autofahrer Kinder erheblich gefährden.

Wir benötigen mindestens 30 feste Schulweghelfer und 10 Ersatzleute, damit die beiden Übergänge zu allen relevanten Zeiten besetzt sein können. Somit beschränkt sich der Einsatz auf ½ Stunde pro Woche!

Sie werden von der Polizei eingewiesen und erhalten von der Gemeinde Ihre „Ausrüstung“ sowie eine Aufwandsentschädigung (6,65 € / Std.) für den tatsächlich geleisteten Einsatz. Für weitere Auskünfte stehen unsere Ansprechpartner gerne zur Verfügung.

Organisation der Schulweghelfer:

Christine Geiser (Tel: 089/61039700; 0173 3988161)

Stefanie Marrero (089/20326565; 0176 72994621)

E-Mail: schulweghelfer_schule1_ottobrunn@gmx.de

Schulberatung

Das Schulberatungszentrum Ottobrunn/Neubiberg in der Grundschule Neubiberg berät Sie bei allen Fragen rund um Schule und Erziehung. Unter der Telefonnummer 2324955211 können Sie zu den Sprechzeiten einen Termin vereinbaren oder auf den Anrufbeantworter sprechen.

Genauere Informationen finden Sie im aktuellen Flyer und Elternbrief  der Schulberatungsstelle.

Schulanfang

Informationsveranstaltungen für Eltern der neuen Erstklässler:

Vor der Schuleinschreibung bieten wir zwei Elternabende an: (siehe Terminliste).
Im Herbst geht es in erster Linie um die Schulfähigkeit und die Förderung des Kindes. Im Frühjahr organisieren wir die Einschreibung und geben Tipps für die letzten Monate vor Schulbeginn. Bei dieser Gelegenheit und in der darauf folgenden Woche tragen die Eltern ihr Kind in Terminlisten für den Schnupperunterricht am Einschreibetag ein und wählen damit eine verbindliche Uhrzeit.

Schuleinschreibung

Im April (siehe Terminliste) findet die Schuleinschreibung für die künftigen Erstklässler statt. Am Tag der Schulein­schreibung kommen die Eltern zur vereinbarten Zeit mit ihrem Kind zur Schule. Für den Schnupperunterricht werden verschiedene kleine Gruppen gebildet. Die Eltern erledigen in dieser Zeit im Büro die Formalitäten.

Sollten wir uns nicht sicher über die Schulfähigkeit sein, laden wir das Kind zu einem zusätzlichen Termin ein.

Mitarbeit an der Schule

Wir verstehen uns an dieser Schule als Schulfamilie. Das heißt, dass alle an der Schule Beteiligten (Eltern, Lehrkräfte, Schulsozialarbeiterin, Hausmeister, Sekretärin …) zusammenhelfen.
Wir freuen uns also sehr, wenn sich Eltern in die Schule einbringen und sind darauf angewiesen, dass Sie mithelfen. Bitte verstehen Sie Ihren Beitrag für die Schule als etwas, was direkt Ihrem Kind zugutekommt. Wenn Sie sich in der Schule engagieren, lernen Sie auch den Raum näher kennen, in dem es einen großen Teil seiner Zeit verbringt. Unser Ziel kann es nur sein, dass alle sich an unserer Schule wohl fühlen.

Folgende Möglichkeiten zur Mitarbeit bieten wir z. B. an:

  • Elternbeirat
  • Schülerbücherei
  • Leseeltern
  • Schulweghelfer (weitere Informationen hier unter „Schulsprengel und Schulweg“)
  • Förderverein
  • Beiträge zur Bewirtung bei Schulfesten, bei der Einschreibung, am ersten Schultag, nach Theateraufführungen
  • Begleitung bei Ausflügen
  • Bastelaktionen
  • Schulgarten (link zu Schulsozialarbeit)
  • Bundesjugendspiele
  • Spielstationen beim Schulfest